Informationen

Öffnungszeiten

 

HINWEISE ZU DEN AKTUELLEN HYGIENEMAßNAHMEN

Ihre Gesundheit ist uns wichtig! Für Ihren Besuch im Kunsthaus Dahlem, ebenso wie für die Teilnahme an Veranstaltungen und Führungen, gilt aktuell die 2G-Regel. Impf- und Genesenennachweise können digital oder analog erbracht werden. Zur Überprüfung Ihrer Identität ist das Vorzeigen des Personalausweises nötig.

Bei Veranstaltungen und Führungen mit über 10 Teilnehmer*innen muss zusätzlich zum Impf- oder Genesenennachweis ein tagesaktueller Negativ-Test vorgezeigt werden. Dreifach Geimpfte sind von dieser Testpflicht ausgenommen.

Davon ausgenommen sind Kinder und Schüler:innen sowie Personen, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können. Letztere benötigen einen negativen PCR-Test sowie eine ärztliche Bescheinigung.

Die Buchung eines Zeitfenster ist nicht erforderlich.

Der Ausstellungsbesuch ist nur mit einer FFP-2 Maske möglich. Bitte stets den Mindestabstand von 1,5 m zu anderen Personen einhalten und direkten Körperkontakt vermeiden.

Um Risikogruppen zu schützen, bietet das Kunsthaus zusätzlich die Möglichkeit individueller Besuchszeiten für besonders gefährdete Personen (ältere Menschen, Menschen mit Vorerkrankungen etc.). Für Anfragen und Terminvereinbarungen kontaktieren Sie uns bitte wochentags per E-Mail oder per Telefon unter 030 | 8312012.

Öffnungszeiten:
Mittwoch bis Montag 11:00–17:00 Uhr
Dienstag geschlossen.

 

Tickets:
6 Euro regulär.
4 Euro ermäßigt.
Kombi-Ticket mit dem Brücke-Museum:
8 Euro regulär, 5 Euro ermäßigt.

Ermäßigungen:
Student*innen, Arbeitslose und Inhaber des Berlinpasses,
Auszubildende, Bundesfreiwilligendienstleistende, Grundwehr- und Zivildienstleistende
Gruppen ab 10 Personen sowie
Rentner*innen gegen Vorlage des entsprechenden Ausweises
Schwerbehinderte, sofern dies ärztlich als notwendig anerkannt ist und im Schwerbehindertenausweis vermerkt wurde

Eintritt frei:
Kinder und Jugendliche sowie Schüler*innen mit Schülerausweis bis zur Vollendung des 19. Lebensjahres,
Student*innen der deutschen Hochschulen und Akademien für bildende und angewandte Kunst, die sich als solche ausweisen können
Mitglieder des Internationalen Museumsrates (ICOM), die sich als solche ausweisen können
Inhaber*innen eines gültigen Presseausweises
Mitarbeiter*innen von Museen, die sich als solche ausweisen können
Begleitpersonen von Schwerbehinderten