Veranstaltung

  • 24. August 2021 | 19:00 Uhr
  • Eine Rose für Joseph Beuys
  • Vortrag von Heike Fuhlbrügge
  • Ist jeder Mensch ein Künstler? Was ist das Erbe der umfassend gesellschaftsutopischen Ideen von Joseph Beuys, in denen er die Kreativität als stärkste Kraft in der Gesellschaft sah? Kunst, mittels derer ganze Gesellschaftssysteme umwandelbar sind, bezog er auf jeden einzelnen Menschen. Die organischen Materialien Fett und Filz, Kreide und Schwamm oder auch Pflanzen und Steine erscheinen in seinem Kunstkanon als spannungsgeladene Materialien im Kulturkampf – in dem außerdem jeder zum Revolutionär bzw. zur Revolutionärin des Alltags wird.

    Heike Fuhlbrügge ist eine in Berlin lebende, international anerkannte Kuratorin, Autorin und Lehrende im Bereich zeitgenössischer Kunst. Sie ist ausgewiesene Joseph Beuys-Expertin, über dessen Werk sie promoviert und zahlreiche Aufsätze publiziert hat. Sie veröffentlicht und lehrt zur Renaissance, zur Moderne und zeitgenössischen Kunst mit Schwerpunkten u.a. in Animal Studies, Performance, Art & Anthropology sowie Postkoloniale Theorien und zu Themen der Globalisierung. Sie ist Kuratorin der Ausstellungsreihe »ROHKUNSTBAU«.

    Eintritt frei.
    Um Anmeldung wird gebeten unter info@kunsthaus-dahlem.de oder telefonisch unter 030 | 8312012.