Veranstaltung

  • 17. Januar 2015 | 10-13 Uhr
  • Fotoprojekt Mensch – Macht – Architektur
  • Das Kunsthaus Dahlem führte in diesem Semester ein künstlerisches Fotoprojekt in Kooperation mit dem Arndt-Gymnasium zum Thema Mensch – Macht – Architektur durch.

    In zwei Workshops, geleitet von den Künstlerinnen Astrid Menze und Jacqueline Wachall, beschäftigten sich die SchülerInnen in kleinen Teams fotografisch mit Architektur, Machtdemonstration und der Inszenierung von Macht und verschafften sich so eine neue Sichtweise auf die Wirkung von NS-Architektur.

    Nun werden ausgewählte Ergebnisse des Projektes in einer kleinen Ausstellung am 17. Januar 2015, 10-13h anlässlich zum Tag der offenen Tür im Arndt-Gymnasium präsentiert werden (www.arndt-gymnasium.de).

    Die Präsentation soll im Mai 2015 auch im Kunsthaus Dahlem gezeigt werden.

    Meinungen der Schüler zum Projekt:

    „Die künstlerisch-praktische Arbeit war sehr intensiv und vielseitig … Der Arbeitsprozess als solcher war sehr gelungen!“

    „Ich fand es schön, mal außerhalb der Schule, ohne großen Zeitdruck, sich künstlerisch zu engagieren und ich habe gelernt, wie ich ein bestimmtes Thema fotografisch umsetzen soll.“

    „Ich habe mir nie über die NS-Architektur Gedanken gemacht, weil man nur über die Tatsache an sich etwas lernt. Auch die Nutzung der Kamera in der NS-Zeit war etwas Neues für mich. Mir wird immer klarer, dass der Nationalsozialismus auf alle Bereiche des Alltags einen riesigen Einfluss hatte.“

    Mit freundlicher Unterstützung des Jugendamtes Berlin Steglitz-Zehlendorf, Abt. Kulturelle Kinder- und Jugendbildung

    Jug-Foerderungshinweis

     

    www.kunsthaus-dahlem.de
    www.arndt-gymnasium.de