Veranstaltung

  • 24. Januar 2020 | 19:00 Uhr
  • Preisverleihung DER WILLMS NEUHAUS PREIS 2020 GEHT AN JENNY BROCKMANN
  • Seit ihrer Gründung 2013 widmet sich die Willms Neuhaus Stiftung – Zufall und Gestaltung der Erforschung und differenzierten Betrachtung des Zufalls. Als bedeutendes Movens für Entwicklung, Evolution und Innovation erfordert der Zufall neue Wertschätzung. Es gilt das Zufällige wahrzunehmen und es in Dialog treten zu lassen mit rationalem, handlungsorientiertem Denken. Die Stiftung verschreibt sich der Förderung von Kunst und Wissenschaft, die zum Zufall und seinem schöpferischen Potenzial wesentliche Erkenntnisse und Erfahrungen beitragen können. Sie möchte fachübergreifende Diskurse initiieren, insbesondere Kunst, Natur- und Geisteswissenschaften für diese Thematik gewinnen sowie weiterführende Projekte im thematischen Umfeld fördern.

    In diesem Sinne vergibt die Willms Neuhaus Stiftung – Zufall und Gestaltung im Jahr 2020 den Willms Neuhaus Preis an die Berliner Künstlerin Jenny Brockmann. In ihrem herausragenden künstlerischen Werk verbindet sich ein interdisziplinärer Diskurs mit partizipatorischer Interaktion. In aller Zielgerichtetheit ihrer weitgespannten künstlerischen Fragestellungen zu räumlich-zeitlichen und aktuell gesellschaftlichen Erfahrungen wird in ihren Werken immer auch dem Zufall Raum gegeben.