Aussenansicht des Kunsthaus Dahlem, Foto: Jürgen Pleuser (2015)

Das Kunsthaus Dahlem widmet sich der Kunst der deutschen Nachkriegsmoderne mit Schwerpunkt auf Skulpturen zwischen 1945 und 1961. Es wurde im Sommer 2015 eröffnet und hat seinen Sitz im ehemaligen Staatsatelier von Arno Breker. Weitere Informationen zur Geschichte des Hauses.

Unsere aktuellen Ausstellungen:

»BODENWORTE // URWORTE ’68: Geblieben auf dem Schlachtfeld der Begriffe« von Karl-Eckhard Carius bis 7. Januar 2019

»Getriebene Zeit – Arbeiten von Thomas Lucker« bis 14. Januar 2019

»taut scharoun – Arbeiten von Albert Weis« bis 14. Januar 2019.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Öffnungszeiten: Mittwoch bis Montag 11-17 Uhr.
Bitte beachten Sie, dass unser Haus am 24.12. und 31.12.2018 geschlossen bleibt.

Fritz Kühn im Kunsthaus Dahlem:

Die Ausstellung Bildnerisches Werden. Skulptur und Fotografie Fritz Kühns 1945-1967, die am 18. Juni 2017 endete, zog zahlreiche Besucherinnen und Besucher aus der ganzen Stadt an. Seit dem 30. Juni 2017 ist die Skulptur Bewegt-Rotierend von 1964 als Dauerleihgabe hier im Kunsthaus zu sehen.

Mehr Informationen zur Ausstellung

Mit freundlicher Unterstützung der Fritz-Kühn-Gesellschaft e.V.